Qigong bei Krebs
mapsiconDrachenZentrum
Marktgasse 15
01662 Meißen

Kontaktformular

So finden Sie uns
Gitta Fineiß
Tel: +49 35242 65250
mobil: 0177 / 85 78 100
E-Mail: info@drachenzentrum.de
Heiko Damme
Tel: +49 3521 494520 (Mo - Do ab 10 Uhr / Fr ab 15 Uhr)
mobil: 0172 / 6416321

E-Mail: webmaster@drachenzentrum.de
Kontakt

Qigong bei Krebs und chronischen Erkrankungen

Was ist das besondere an diesem Kurs?

Mit Madame Guolin wurde eine spezielle Qigongform gefunden, die es schwerst Kranken ermöglicht, einen Weg zur Heilung zu finden. Wenngleich die Ausführung des Guolin-Qigong zum Teil recht anstrengend und im Einzelfall vielleicht nicht immer möglich ist.

Im DrachenZentrum nun beginnt eine Kursreihe (offen für alle), die zum Inhalt hat, mit leichten Qigongübungen die Selbstheilungskräfte des Körpers sanft anzuregen ohne zu überfordern und die anliegende Therapie zu unterstützen.

Wie kommt es zu Krebserkrankung?

Nach der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) kommen als Ursachen u.a. erbliche Faktoren in Frage, aber auch ein langfristiges Mißverhältnis in den Emotionen, der Ernährung und ständige Überanstrengung. Auch das Schlafen auf einem geologischen Störfeld kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Alles in allem kann man die Ursachen auf eine Gleichgewichtsstörung zwischen Yin und Yang im Organismus und im Zusammenspiel mit der Umwelt zurückführen und damit auf eine Schädigung oder gar Verlust von Qi (Lebensenergie) bzw. Blut (Blut als Trägersubstanz für Qi).

Das hat  eine Schwächung der Abwehrkraft des Systems, des Organismus zur Folge. Er ist gestört in seiner Reparatur- und Anpassungsfähigkeit. Da die Ursachen meist jahrzentelang gelegt wurden, ist die Wirkung (die Erkrankung ''Krebs'') eine sehr einschneidende. Die Lösung ist nur mit einem ebenso einschneidenden Ändern des Lebenswandels machbar. Eine Veränderung sollte dabei nicht wie eine Revolution erfolgen, sondern eher wie eine Horizonterweiterung. Dabei helfen wir gern!

Die Behandlungsprinzipien der TCM gehen deshalb davon aus, die Konstitution zu stärken, zu stabilisieren und zu optimieren indem die Funktion der Meridiane aktiviert und reguliert wird, man lernt mit Emotionen umzugehen (psychische Ausgeglichenheit), man versucht Störfaktoren auszuschließen und Qi zu vermehren usw.

Wie gehen wir also vor?

Zunächst gibt es ein Sondierungsgespräch, in welchem wir Ihre spezielle Problematik ausloten und feststellen, wie wir gemeinsam arbeiten können. Wichtig ist, daß Sie bereit sind, selbst mitzuarbeiten und dem Trainer, der Trainierin nicht das Feld allein überlassen. Wir können in jedem Fall nur anregen - die eigentliche Arbeit liegt ganz bei Ihnen!

Es gibt einige Methoden, deren wir uns bedienen - das sind die Regulierung des Körpers, die Regulierung des Atems und die Schulung des Geistes (einschl. der Emotionen) - diese erreichen wir durch die Auswahl der angewandten Übungen.

Wir wählen Übungen aus, die Ihrer Konstitution und körperlichen Belastbarkeit entsprechen, gehen allmählich vor - vom Einfachen zum Schwierigen, üben der Jahreszeit entsprechend und haben ein angenehmes Übungsumfeld im DrachenZentrum. Im Kurs integriert sind immer praktische Tipps zur Verbesserung der Abwehrlage, zur psychischen Ausgeglichenheit, zur Ernährung etc.

 

Selbst etwas zu tun, aus der Untätigkeit herauszukommen, sich nicht ausschließlich auf die Ärzte und deren Kunst, die oft ohnehin nicht verstanden wird, zu verlassen, ist für viele Patienten ein Segen.
Aber  - und das sei hier angemerkt - es erfordert eine hohe Disziplin, sich mit Qigong (Chi Kung) zu befassen. Denn es ist eine aktive Therapie - es wird nach Möglichkeit täglich geübt (!) ... wann immer möglich im Freien (!) ... mindestens eine Stunde lang, je nach Tumorart und Befindlichkeit (!)

Sind Sie betroffen? Haben sie die Diagnose Krebs erhalten? Sind Sie vielleicht im postoperativen Status?

Melden Sie sich im Drachenzentrum – je größer die Gruppe wird umso erfolgreicher werden wir sein - in der Gruppe zu üben, macht mehr Spaß, geht leichter und man kann sich mit Gleichgesinnten austauschen!

Aber auch Menschen ohne Diagnose und schweren körperlichen Leiden sind eingeladen, diese effektive Gesundheitsmethode kennen- und anwenden zu lernen.

Was aber ist die Alternative?

 

„ Geh Du voran“, sagt die Seele zum Körper, „auf mich hört der Mensch nicht, vielleicht hört er auf dich?!“
„ Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für dich haben,“ sagte der Körper zur Seele."

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Kursstart ist September 2012, es können ständig neue TeilenhmerInnen hinzukommen!

Ihre Kursleiterin: Gitta Fineiß

DSC 0123


Gitta Fineiß

Lehrerin für Taiji, Qigong und Meditation

 

Telefon: 035242/ 65250
mobil: 0177 / 85 78 100
E-Mail: info@drachenzentrum.de

weitere Infos