Aktuelles
mapsiconDrachenZentrum
Marktgasse 15
01662 Meißen

Kontaktformular

So finden Sie uns
Gitta Fineiß
Tel: +49 35242 65250
mobil: 0177 / 85 78 100
E-Mail: info@drachenzentrum.de
Heiko Damme
Tel: +49 3521 494520 (Mo - Do ab 10 Uhr / Fr ab 15 Uhr)
mobil: 0172 / 6416321

E-Mail: webmaster@drachenzentrum.de
Kontakt

Tonglen-Praxis - Meditationen zur Entwicklung von Mitgefühl

yescheDie Meditation des „Annehmens und Aussendens“ Tonglen aus dem Tibetischen Buddhismus gehört seit vielen Jahren zu den bekannteren Meditationsmethoden. Im Rahmen von Selbstmitgefühls-Übungen und Methoden zur Kultivierung von altruistischem Mitgefühl leistet sie einen wertvollen methodischen Beitrag und kann sowohl von Menschen auf dem buddhistischem Weg als auch unabhängig davon angewendet werden. U.a. empfiehlt der Dalai Lama sie zur Übung und schlägt vor, dass in vielen Kreisen der Gesellschaft Methoden zur Entwicklung von mehr Mitgefühl unterrichtet werden.

Wir werden die Tonglen-Praxis in 5 Übungs-Schritten zur Durchführung einer in Ruhe zu übenden Meditationssitzung kennen lernen. Im Kern der Praxis steht die Entwicklung von Körper-Achtsamkeit und wacher Präsenz, Metta-Meditation zur Entwicklung von Herzensgüte (in Verbindung mit einer Herzenskraftquelle) und die eigentliche Tonglen-Praxis, bei der die Atmung als Grundlage für die Meditation dient und schwierige leidvolle Zustände in sich selbst und bei anderen betrachtet werden können, um dafür Mitgefühl zu entfalten. Zuerst wird Wert auf die Entfaltung von Selbstmitgefühl gelegt, das dann auf andere ausgedehnt wird.


Yesche U. Regel unterrichtet die Tonglen-Methode seit über 25 Jahren und hat sie Menschen in ganz unterschiedlichen sozialen Kontexten angeboten, auch in Kliniken für Pflegekräfte. Yesche U. Regel blickt auf über 40 Jahre Erfahrung mit dem Buddhismus in Deutschland und Europa zurück und war von 1980-1997 ordinierter buddhistischer Mönch und am Aufbau mehrerer Meditationszentren beteiligt. Er absolvierte eine Drei-Jahres-Klausur und war Schüler monastischer Lamas der tibetischen Karma-Kagyü-Tradition.

Er leitet das Paramita Bonn und gibt Kurse im ganzen deutschen Sprachraum.


 

Vortrag am 27.04.2018 um 19 Uhr

ANMELDUNG

 

Meditationskurs am 28./29.04.2018

Anmeldung